INTROPosium

Literally Anything Goesliterally fb

Über Sexarbeiterinnen im amerikanischen Musical des 20. Jahrhunderts

Vortrag zur gleichnamigen Masterarbeit im Studiengang Dramaturgie an der HMT Leipzig
REFERENTIN Lisanne Wiegand



Denkt man an Musicals, sieht man große Ensembleszenen, Glitzerkostüme und Jazzhands, ernste Themen wie Unterdrückung, Sexismus und Ausbeutung scheinen dort zumindest auf den ersten Blick keinen Platz zu haben. Und doch tauchen sie immer wieder auf.

Auf der Suche nach der starken Frau in der scheinbar seichten Unterhaltung behandelt diese Masterarbeit bespielhaft drei Frauenfiguren, die ihren Lebensunterhalte als Sexarbeiterinnen verdienen, und fragt, wie diese Frauen in ihren Stücken auftreten, wie sie konnotiert sind – und wo sie ihren Platz im Musicaldiskurs haben.


Um 13:15 Uhr wird Johannes Nitschke vom Gender Glossar einen Vortrag mit dem Titel „Performativität von Geschlecht – Grundlagen, Verdichtungen, Rezeption“ halten.

Im Anschluss an diesen Vortrag sind alle Zuhörenden herzlich zu einer Diskussion mit beiden Referierenden eingeladen. Wir freuen uns auf Sie und Euch und über rege Gespräche!

Anmeldung

24. Juni 2016 | 12.00 Uhr

SCHAUSPIEL LEIPZIG: „Baustelle“

Mit freundlicher Unterstützung des Schauspiel Leipzig