alles was weiß ist schnee

alles was weiß ist schnee
© M. Kowalski / M. Miske

 

©Frederieke Tambaur
©Frederieke Tambaur

 

 

 

 

 

Eine Theaterexpedition


Eine Produktion von Fort Nox

IDEE, KONZEPT, TEXT Milena Noëmi Kowalski
SOUNDDESIGN Jaronas Scheurer
SZENOGRAFIE Lenja Busch
MITARBEIT Christine Duttlinger, Simon Niemann


Eine verlassene Wohnung, in der ein sonderbares Archiv eine Welt nach eigenen Regeln erschafft. Von dort führt eine Audio – Tour jede/n TeilnehmerIn einzeln hinaus durch das abendliche Stadtviertel. Ein seltsamer Auftrag lässt sie Teil einer Erzählung werden, in der Realität und Fiktion, fremde Erfahrung und eigene Wahrnehmung eins werden. Das Vergangene ist immer nur einen Schritt weit entfernt. Eine Expedition in unbekannte Gebiete der Wirklichkeit, auf den Spuren von dem, was ist und was sein könnte.

24. Juni 2016 | ab 19.30 Uhr (Premiere)* Tickets
25. Juni 2016 | ab 19.30 Uhr Tickets AUSVERKAUFT
26. Juni 2016 | ab 19.30 Uhr Tickets AUSVERKAUFT

Master-Abschlussprojekt der HMT Leipzig

6 Euro / 4 Euro (ermäßigt)
KRUDEBUDE (Startpunkt) Selbstgeführte Theaterexpedition mit individuellen Anfangszeiten

*Publikumsgespräch am 26. Juni um 15.00 Uhr in der HMT-Dittrichring

Mit freundlicher Unterstützung von Fonds Soziokultur, ThinkBig, Stura der HMT und der HMT Leipzig.

DSC_2350

DSC_2172

DSC_2243

DSC_2366

schnee_220616